Meldung

Zum Überblick

Markt Postbauer-Heng

Projektabschluss Neue Sporthalle und Platzwidmung Hans Bradl

 

Keine Zukunft vermag gut zu machen, was du in der Gegenwart versäumst. Gemäß diesem Motto haben wir gehandelt und für unsere Schulkinder, für die große Schulfamilie und auch für den Vereins- und Freizeitsport eine neue Sporthalle errichtet. Eines der größten Vorhaben in der Geschichte des Schulverbandes und in Postbauer-Heng kann heute eingeweiht werden und wie so oft, ist es ein Gesamtwerk, an dem viele mitgewirkt haben.

Heute Abschluss der Maßnahme

Die Neue Sporthalle ist ein Generationenbauwerk für uns alle, für den Schulverband, für den Markt Postbauer-Heng, für die große Schulfamilie und für die Vereinssportler unserer 3 Sportvereine und darüber hinaus.

Die Einweihung war bereits am 1. Oktober 2016 und heute dürfen wir uns alle freuen, dass die großzügigen Außenanlagen fertig gestellt sind und wie sie alle sehen, war es eine gute Entscheidung, dies alles so zu planen.

Das weitläufige Schulgelände hat schon fast Parkcharakter und es muss eine wahre Freude sein, wenn man hier in die Schule gehen darf – egal ob als Schüler oder als Lehrer.

Entstanden ist ein städtebauliches Juwel und ein Schul- und Sportzentrum, das sicherlich regional und überregional seinesgleichen sucht.

Wir sind stolz darauf und das darf man auch merken, drum ist es heute an diesem Tag auch an der Zeit eine Großes Danke zu sagen an viele, die dazu beigetragen haben:

  • Planer und Architekt Dimitrios Kogios vom Büro asp
  • Projektleiter AS und Bauleiter Andres Lindner
  • unser Bauamt und Hausmeister Bernhard Bachmann
  • alle beteiligten Firmen
  • Dem Ministerium für Finanzen, St. Albert Füracker und der Regierung der Oberpfalz für die großzügige Förderung
  • dem Landratsamt Neumarkt für die gute Unterstützung

Die politischen Gremien

  • Marktgemeinderat Postbauer-Heng und Pyrbaum und vor allem die Mitglieder des gemeinsamen Schulverbandes. Hier wurde das Projekt unterstützt, getragen und beschlossen und auch in zahlreichen Sitzungen die Teilgewerke und Einzelaufträge vorgestellt, beraten und vergeben. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Vertreter aus Pyrbaum richten, an der Spitze mit Bürgermeister Guido Belzl. Nur miteinander war es möglich und ich denke unsere gemeinsamen Mittelschüler und auch unsere Vereine haben künftig beste Voraussetzungen für den Hallensport. Herzlichen Dank für diese interkommunale Kooperation.

Die Erich Kästner Schule

Rektorin Bodenmeier, Herr Rosenkranz als neuer Konrektor, alle Lehrkräfte, Schüler und auch der Elternbeirat – Kreativ, kooperativ und immer das Wohl der Schule und der Schüler im Blick, so haben sie uns die letzten beiden Jahre begleitet und die Interessen der Schule bestens vertreten.

Unsere Vereine

Herzlichen Dank auch an euch alle. Ich denke, die frühzeitige Einbindung in Planungen und Erfahrungen aus dem Vereinssport waren sehr wichtig, auch wenn nicht alle Forderungen bis ins Detail umgesetzt werden konnten.

und unserem verstorbenen Altbürgermeister Hans Bradl

in besonderer Weise. Wir alle wissen, dass es in erster Linie der städteplanerischen Weitsicht von Hans Bradl zu verdanken ist, dass dieses Projekt an diesem Ort Platz gefunden hat. Nun ist mitten in der Marktgemeinde eine moderne und große schulische Anlage entstanden mit einem ebenso hohen Freizeitwert für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Hans Bradl war, wie wir alle wissen, von 1972 bis 2008 Erster Bürgermeister und auch Vorsitzender des Schulverbandes Postbauer-Heng und legte den Grundstock für die schulische und städtebauliche Entwicklung im Zentrum von Postbauer-Heng.

Visionen und die Tatkraft dies alles umzusetzen über so viele Jahre hinweg.

Darum denke ich, dass es heute und hier an diesem Platz mitten in der Gemeinde der richtige Ort ist, um ein sichtbares Zeichen nach außen zu setzen.

Wie wir schon in der Einladung geschrieben haben, hat der Marktgemeinderat beschlossen, diesen schönen Platz angelegten Platz und die Parkfläche vor der Neuen Sporthalle unserem Altbürgermeister und Ehrenbürger Hans Bradl zu widmen.

Er hat leider die Fertigstellung der Halle nicht mehr erleben dürfen und verstarb am 1. September 2016.

Die Widmung darf ich nun gemeinsam mit LR WG und MdB Alois Karl vornehmen und das Schild enthüllen.

"Jedes Lächeln, das du aussendest, kehrt doppelt zu dir zurück." - Erich Kästner