Barbara
Haimerl
DANKE für Ihr Vertrauen!

Zur Person

Da komm ich her

Kindheit
  • geboren am 30.08.1968
  • Geburtsort: Regensburg
  • Konfession: römisch-katholisch
  • Wohnort: Wald

Ausbildung und Beruf

  • 1974 - 1978 Grundschule in Wald
  • 1978 - 1987 Regental-Gymnasium Nittenau - Abitur
  • 1987 - 1990 Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Köln und Dieburg - Diplom-Verwaltungswirtin (FH)
  • 1990 bis 1991 Beamtin bei der Deutschen Post in Regensburg
  • 1991 bis 2015 Beamtin bei der Bundesnetzagentur in Regensburg und Mainz, davon 15 Jahre Leiterin der Beihilfestelle Regensburg
  • seit 01.10.2015 Regierungsamtsrätin bei der Regierung der Oberpfalz, zuständig u.a. für die Ausbildung neuer Kolleginnen und Kollegen
  • ab 01.05.2020 Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Wald

Politischer Werdegang - Partei

  • 1986 Eintritt in die Junge Union - mehrere Jahre stellvertretende Bezirksvorsitzende der Oberpfalz und Mitglied der Internationalen Kommission der JU Bayern
  • 1990 Eintritt in die CSU
  • 1991 Eintritt in die Frauen Union
  • Bezirksschatzmeisterin der CSU Oberpfalz
  • Stellvertretende Kreisvorsitzende des CSU-Kreisverbands Cham
  • Ortsvorsitzende der CSU Roßbach-Wald
  • Beisitzerin im Landesvorstand der Frauen Union
  • Stellvertretende Bezirksvorsitzende der Frauen Union Oberpfalz
  • Kreisvorsitzende der Frauen Union

Politischer Werdegang - öffentliche Wahlen

  • seit 2002 Gemeinderätin und Jugendbeauftragte der Gemeinde Wald
  • seit 2008 Mitglied im Schulverbandsversammlung
  • seit 2014 Mitglied der Gemeinschaftsversammlung der VG
  • seit 2002 Kreisrätin im Landkreis Cham
  • seit 2008 Kreisjugendreferentin
  • 2011: Verleihung des Helene-Weber-Preises für herausragendes kommunalpolitisches Engagemen
  • 2004 Kandidatin auf der CSU-Europaliste
  • 2009 Kandidatin auf der CSU-Europaliste
  • 2014 Kandidatin auf der CSU-Europaliste
  • 2018 Listenkandidatin der CSU für die Landtagswahl
  • 2020 Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Wald (ab 01.05.2020)

 

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wald,

am 15. März 2020 haben Sie mir Ihr Vertrauen als Bürgermeisterin unserer Heimatgemeinde ausgesprochen. Dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken. Ich bin mir meiner Verantwortung bewusst und möchte mich gerne für unsere Heimatgemeinde mit ihren Bürgerinnen und Bürgern einsetzen.

Seit 1986 engagiere ich mich politisch, seit 18 Jahren darf ich dank Ihres Vertrauens im Gemeinderat und im Kreistag die Interessen unserer Bürgerinnen und Bürger vertreten. Und das mache ich mit viel Herzblut. Sowohl im Beruf als auch im Ehrenamt packe ich an und gehe motiviert und engagiert daran, die anliegenden Aufgaben zu lösen.

Ich möchte eine Bürgermeisterin sein, die sich um die Probleme der Bürgerinnen und Bürger annimmt, die durch ihre 30jährige Verwaltungserfahrung und 15jährige Führungserfahrung in verschiedenen Rechtsgebieten, durch ihre 18jährige kommunalpolitische Erfahrung sowie durch ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in Kirche, Vereinen und Jugendarbeit und ihr überregionales politisches Netzwerk die besten Voraussetzungen mitbringt, die hervorragende kommunalpolitische Arbeit des bisherigen CSU-Bürgermeisters Hugo Bauer und seines Gemeinderates fortzusetzen.

Ich möchte eine Bürgermeisterin sein, die ein offenes Ohr für die Sorgen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und der Vereine hat und mit ihnen gemeinsam all ihre Erfahrungen zum Wohle der gesamten Gemeinde Wald einsetzt.

Durch meine 30jährige Tätigkeit in verschiedenen Bereichen der öffentlichen Verwaltung bin ich es gewohnt, mich rasch in neue rechtliche Materie einzuarbeiten. In meiner Zeit bei der Bundesnetzagentur leitete ich 15 Jahre lang die Beihilfestelle Regensburg. Durch meine 18jährige kommunalpolitische Tätigkeit als Kreis- und Gemeinderätin kenne ich die Anliegen und Sorgen unserer Vereine, unserer Unternehmen und unserer Bürgerinnen und Bürger. In dieser Zeit haben sich viele mit ihren Anliegen vertrauensvoll an mich gewandt.

Nicht zuletzt war ich Motor bei der Entscheidung für die künftige kommunale Trägerschaft unserer Kindertagesstätten. Ich habe mich stark für die Übernahme der Trägerschaft durch die Gemeinde engagiert. In zahlreichen Gesprächen mit Bürgermeistern anderer Gemeinden, Verantwortlichen des Landratsamts und des Ministeriums und mehreren Treffen mit Kindergartenleitung und Elternbeirat konnte ich wichtige Informationen sammeln und weitergeben. Sicher hat der Erfolg immer viele Väter, aber ohne eine unermüdliche Antreiberin geht es nicht. Mir liegt sehr an der Aufrechterhaltung der hohen Qualität der Erziehung gerade unserer jüngsten Gemeindebürger.

Dies ist mir Ansporn und Verpflichtung, in Zusammenarbeit mit unseren Bürgerinnen und Bürgern, dem gesamten Gemeinderat und den Kolleginnen und Kollegen im Walder Rathaus das Erreichte zu bewahren, Begonnenes mit Engagement und Zielstrebigkeit zu vollenden und neue Weichen für eine gute Zukunft der Gemeinde Wald zu stellen. Dabei kann ich auch auf ein großes überregionales politisches Netzwerk zurückgreifen.

Ich werde mich bemühen, Bürgermeisterin aller Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde zu sein. Bei der Lösung der anstehenden Probleme werde ich auf Grundlage der Bürgerinteressen tragfähige und nachhaltige Entscheidungen treffen.

Packen wir es gemeinsam an - für eine gute Zukunft unserer Heimatgemeinde Wald!

Ihre

Barbara Haimerl

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.