Meldung

Zum Überblick

CSU Postbauer-Heng

Jahreshauptversammlung

 

Die Delegiertenwahlen für die Kreisvertreterversammlung am 28. April 2018 in Kastl und die Vorstellung der Kandidatinnen für das Direktmandat im Bezirkstag sowie das Listenmandat für den Landtag standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der CSU Postbauer-Heng am vergangenen Donnerstag.

Nach einer kurzen Begrüßung ging Bürgermeister und CSU-Ortsvorsitzender Horst Kratzer zunächst auf aktuelle Themen der Marktgemeinde ein. So hat unter anderem der Marktrat in seiner jüngsten Sitzung den größten Gesamtaushalt in der Geschichte mit einem Volumen von 26 Millionen Euro verabschiedet. Dies sei mitunter der sehr guten Finanzsituation nicht nur in Postbauer-Heng, sondern im gesamten Landkreis Neumarkt geschuldet. Zudem wirke sich die gute Entwicklung der Klein- und mittelständischen Betriebe positiv auf die Gewerbesteuereinnahmen aus. In nächster Zeit müsse die Gemeinde in die Abwasser- und Kanalsanierung investieren. „Das sind Ausgaben, die keiner sieht, aber dringend notwendig sind“, ergänzte Horst Kratzer.

Heidi Rackl, Direktkandidatin für den Bezirkstag, war wegen eines dringenden Termins leider verhindert, ließ aber herzliche Grüße ausrichten. Umso mehr freute sich Horst Kratzer über die Teilnahme der Landtagslistenkandidatin Helga Huber. In einer sympathischen Bewerbungsrede stellte sie sich den Mitgliedern der CSU Postbauer-Heng vor und erläuterte ihre Beweggründe für die Kandidatur. So möchte die Bauamtsleiterin im Landratsamt Neumarkt ihre berufliche Erfahrung in die Politik mit einbringen. „Ich möchte Verantwortung übernehmen für die Menschen im Landkreis Neumarkt, ihnen zuhören und deren Anliegen ernst nehmen“, betonte Helga Huber. In der anschließenden Diskussion mit den Teilnehmern bezog sie auch Position zu aktuellen landespolitischen Themen.

Als Delegierte zur Kreisvertreterversammlung wurden Dieter Bauer, Günter Eckstein, Ernst Rötzer, Hans Silberhorn und Christine Purbach gewählt. Ersatzdelegierte sind Ludwig Meyer, Manuel Kratzer, Silke Nießlbeck, Angelika Herrmann und Ernst Göhring.

Zum Schluss ging Horst Kratzer noch auf anstehende Termine des CSU-Ortsverbandes ein. Einer der Höhepunkte ist das Sommergespräch am Freitag, 20. Juli 2018 mit Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und einem weiteren Überraschungsgast. Im Oktober 2018 wartet auf die CSU-Mitglieder noch eine interessante Fahrt nach Berlin.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.