Meldung

Zum Überblick

CSU Kreisverband NEUMARKT

Angelika Herrmann gewinnt Reise nach Brüssel

 
Foto: Biersack

Er habe seinem Bauchgefühl vertraut, gestand Alfred Eichenseer aus Batzhausen und damit lag er bis auf ein Zehntel Prozent richtig. Er gewann mit einer Voraussage von 37,1 Prozent das Wahl-Lotto, zu dem CSU-Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Alois Karl zur Landtagswahl eingeladen hatte.

Tatsächlich waren es bayernweit 37,2 Prozent. Eichenseers Preis ist eine viertägige Berlin-Fahrt mit interessantem Programm. Per Los auf dem zweiten Platz landete Angelika Herrmann (Fahrt zum Europa-Parlament) aus Postbauer-Heng, die mit 37 Prozent ebenso um zwei Zehntel daneben lag, wie der optimistischere Andreas Dietl (Fahrt zum Landtag in München) aus Lupburg, der auf 37,4 Prozent getippt hatte. Dietl war allerdings verhindert, als Alois Karl zusammen mit dem CSU-Kreisvorstand und den Kandidaten im Garten des Johanneszentrums in Neumarkt zur Siegerehrung bat.

Unser Bild zeigt von links: Albert Füracker, Albert Dess, Willibald Gailler, Angelika Herrmann, Jochen Zehender, Alois Karl, Alfred Eichenseer, Helga Huber, Heidi Rackl und Josef Bauer.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.