Fördermittel in Höhe von 1,9 Millionen Euro

CSU-Fraktion im Deggendorfer Stadtrat unterstützt "Deggendorfer Weg"

Deggendorf. Der „Deggendorfer Weg“, welcher von Oberbürgermeister Dr.Christian Moser bei der Sanierung des Eisstadions vorgeschlagen wurde, war mutig und richtig! Bereits zum zweiten Mal ist es unserem Oberbürgermeister und der konstruktiv arbeitenden, großen Mehrheit im Stadtrat zu verdanken, dass nun eine komplett Sanierung des Eisstadions mit Hilfe der Fördermittel in Höhe von 1.9 Millionen möglich wird.

„Die Sanierung des Eisstadions war der CSU-Fraktion immer eine Herzensangelegenheit, weshalb wir im Stadtrat für die Karl-Lösung und im letzten Jahr für die Bewerbung gekämpft und gestimmt haben“ erklärt CSU-Fraktionschef Paul Linsmaier. Unser ausdrücklicher Dank gilt dem Oberbürgermeister und der Verwaltung, die den Weg für die Bewerbung perfekt vorbereitet haben, sowie Herrn Kress und Herrn Karl für die gute Zusammenarbeit. Zu großem Dank sind wir aber unserem Direktabgeordneten MdB Barthl Kalb verpflichtet, der sich gemeinsam mit dem Baustaatssekretär, MdB Florian Pronold, für die Fördermittel des Bundes beider Sanierung stark gemacht hat. Durch das konstruktive und positive Zusammenwirken aller Verantwortlichen und über Parteigrenzen in Stadt wie im Bund wird eine Gesamtsanierung des Eisstadions (nicht nur des ersten Teils) möglich, die ansonsten schwer zu finanzieren und realisieren gewesen wäre.