Peter
Achatzi
Unser Bürgermeister für die Gemeinde Neukirchen

Themen

Meine Themen für unsere Gemeinde

Im Folgenden möchte ich einen kurzen Überblick über langfristige Strategien und neue Impulse für unsere Gemeinde geben. Die Themen können an dieser Stelle jedoch nur kurz angerissen und nicht vollständig wiedergegeben werden. Gerne stehe ich Ihnen für Gespräche und Ihre Anregungen zur Verfügung.

Ich stehe für eine lebenswerte Gemeinde mit gleichwertigen Lebensverhältnissen in allen Orten/Ortsteilen!


Wohnen, Familie und Generationen

Wohnraum schaffen

Wohnraum zu schaffen liegt mir sehr am Herzen und hat höchste Priorität. Junge Familien sind die Grundlage für den Fortbestand unserer Gemeinde. Einheimischen Familienmitgliedern und möglichen Zuzüglern muss flächendeckend Wohnraum oder Baugrund zu konkurrenzfähigen Preisen zur Verfügung stehen. Ich werde deshalb daran arbeiten

  • leerstehenden Wohnraum wieder einer Verwendung zuzuführen (Leerstandmanagement)
  • die Ortsentwicklung mithilfe von anstehenden Dorferneuerungsprozessen im Gemeindegebiet voranzutreiben und die Bürgerinnen/Bürger dabei eng einzubinden (Lückenschluss in den Orten/Ortsteilen, dort wo möglich)
  • Neubaugebiete gemeindlich zu erschließen, um z. B. junge Familien zu fördern und Bauherren die Möglichkeit zu geben, mit der Firma ihrer Wahl zu bauen oder selbst Hand anlegen zu können

Den massiven Bevölkerungsrückgang der letzten 18 Jahre zu stoppen ist EIN vorrangiges Ziel!


Familie und Generationen

Neubürger werden zukünftig im Rathaus empfangen und mit wichtigen Informationen versorgt, "Neugeborene" mit ihren Eltern willkommen geheißen.

Damit unsere Mitbürger bis ins hohe Alter hier wohnen bleiben können, benötigen wird dringend ein Seniorenwohnheim in Neukirchen. Ich werde - in ständigem Kontakt mit dem Besitzer - nach einer Lösung suchen, um diese notwendige Einrichtung wiederzubeleben.

Die Tagespflege ist eine wünschenswerte Einrichtung und eine deutliche Entlastung für pflegende Angehörige, damit pflegebedürftige Familienmitglieder so lange wie möglich zu Hause leben können. Es ist einen Versuch wert, eine solche Einrichtung nach Neukirchen zu bekommen.

Unsere Gehwege/Straßen bedürfen eines familien-, behinderten- und seniorengerechteren Ausbaus.


Bildung

Von der Kita bis zur Schule - Bildung, ein bedeutendes Gut

Die neue Kita in Neukirchen wird voraussichtlich im Herbst 2020 mit zwei Gruppen den Betrieb aufnehmen und der Kindergarten ist nur wenige Meter davon entfernt - optimale Bedingungen für Vorschulkinder!

Leider ist unsere Grundschule aber in die Jahre gekommen. Sie muss saniert oder neu gebaut werden, um einen zeitgemäßen Standard zu erreichen. Dabei sind auch die Klassenzimmer zu digitalisieren. Diese Maßnahmen verursachen sehr hohe Kosten.

Unsere Kinder sind uns diese Investition wert , damit die Schule vor Ort bleibt - dafür stehe ich!

Ich werde mich für kreative Lösungen beim Bau und in der Finanzierung einsetzen. Vor allem der Erhalt der Turnhalle in bestehender Größe ist mir hierbei ein sehr großes Anliegen. Unsere Vereine können mit einer Standardgröße für die Grundschule nur wenig anfangen.

Hartnäckig werde ich mit den Entscheidungsträgern über die Nutzung der Fördermöglichkeiten verhandeln, damit sich die finanzielle Belastung der Gemeinde Neukirchen im erträglichen Rahmen hält.


Jugend und Ehrenamt

Ehrenamt stärken, Vereine und Organisationen unterstützen

Eine große Anzahl unserer Mitbürger leisten in den Vereinen und Organisationen der Gemeinde (z. B. Feuerwehren und BRK) hervorragende Dienste. Unbezahlbar und unersetzlich ist auch deren unermüdliche Jugendarbeit. Deshalb liegt mir sehr viel daran, die Ehrenamtlichen hierbei zu unterstützen!

Vereine benötigen eine Begegnungsstätte - auch für eine größere Anzahl an Teilnehmern. Deshalb muss das Gemeindezentrum Neukirchner Hof als Begegnungsstätte für Vereine erhalten bleiben.

Das "Fifty-Fifty Taxi" für junge Menschen ermöglicht vergünstigte Fahrten am Wochenende in alle Orte unserer Gemeinde und so den Anschluss für ALLE jungen Mitbürger von 16 - 25 Jahren im Gemeindegebiet. Dieses Idee macht in einer größeren Einheit Sinn. Die Umsetzung kann zusammen mit dem Landkreis Amberg-Sulzbach gelingen.


Infrastruktur und Gewerbe

Infrastruktur erhalten und verbessern

Die Infrastruktur ist ein entscheidender Baustein, um „gleichwertige Lebensverhältnisse“ in unserer gesamten Gemeinde zu erreichen!

Unsere Gemeinde hat viele Vorzüge in der Daseinsvorsorge. Wir besitzen eine hervorragende Bahnanbindung, inzwischen eine gute DSL-Versorgung, eine intakte Versorgung mit Ärzten, eine Sozialstation mit Pflegedienst, eine Apotheke u. gute Einkaufsmöglichkeiten, die gerade optimiert werden.

Diese Infrastruktur gilt es zu erhalten. Dazu zählen auch über 100 km Gemeindeverbindungsstraßen in und um die 37 Orte/Ortsteile, die „mit Weitsicht“ erhalten und verbessert gehören!

Mobilfunk

Die Mobilfunkversorgung im Ort Neukirchen ist inzwischen von zwei Anbietern gut ausgebaut. Von vielen Orten/Ortsteilen unserer Gemeinde kann man das leider nicht behaupten. Deshalb werde ich alle Förderprogramme von Bund und Land ausschöpfen, um eine flächendeckende Mobilfunk-Versorgung mit LTE-Geschwindigkeit im gesamten Gemeindegebiet zu erreichen.


Gewerbetreibende unterstützen - Gewerbeflächen

Unsere Gewerbetreibenden benötigen die Unterstützung "IHRER" Gemeinde nach besten Kräften, z. B. bei

  • der Suche nach einer geeigneten Gewerbefläche
  • "kleinen Problemen und Anliegen"
  • der bevorzugten Beanspruchung von Dienstleistungen Neukirchner Unternehmer, im Rahmen der rechtlichen/gesetzlichen Möglichkeiten

Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit

Die Kommune als Vorbild

Beim Bau kommunaler Gebäude, z. B. unserer Grundschule, muss die Gemeinde als Vorbild vorangehen. Dabei ist auf sparsamen Umgang mit Energie zu achten und ökologisches Bauen zu unterstützen.

Der ehrenamtliche Energiebeauftragte unserer Gemeinde wird in seiner Rolle gestärkt, um den Gemeinderat und unsere Bürgerinnen und Bürger fachlich zu beraten bzw. externe Unterstützung anzubieten.


Energiewende vor Ort, nachhaltiges Handeln

Für das Gelingen der Energiewende werden "Erneuerbare Energien" in unserer Gemeinde vorangebracht. Hierzu sind Bürgermodelle bevorzugt zu unterstützen.

Es gilt, die Bürger in dieser Hinsicht beratend zu unterstützen. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) in Ensdorf werden die vielfältigen Möglichkeiten koordiniert und angeboten.

Ein regionaler Wochenmarkt gibt die Möglichkeit, Lebensmittel von landwirtschaftlichen Betrieben aus der unmittelbaren Umgebung einzukaufen und trägt damit zum nachhaltigen Handeln der Bürgerinen und Bürger bei.


Bürgernahe Verwaltung und Zusammenarbeit

Eine moderne Verwaltung - der Bürger als Kunde im Mittelpunkt

Der Servicegedanke in einer modernen Verwaltung liegt mir sehr am Herzen. Ich werde mit und in der Verwaltung die Digitalisierung von Vorgängen weiter voranbringen (Digitales Rathaus), um deutlich mehr online-Behördengänge zu ermöglichen. Dadurch entsteht im Rathaus mehr Freiraum für die Anliegen und Wünsche der Bürger, diese stehen somit als Kunden im Mittelpunkt. Dazu gehört auch, die Einwohnerinnen/Einwohner in anstehende Planungsprozesse einzubeziehen und diese frühzeitig zu informieren.


Zusammenarbeit mit der Bevölkerung in unserer Gemeinde

In unserer Gemeinde gab es viele Agenda-Arbeitskreise. Bürgerinnen und Bürger entwickelten Konzepte. So entstand z. B. der Piratenspielplatz, der sich größter Beliebtheit erfreut. Es gilt möglichst viele dieser Arbeitsgemeinschaften wieder zu beleben – eine Aufgabe, der ich mich gerne stelle.

Die anstehenden Dorferneuerungsprozesse in unserer Gemeinde können nur in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung und deren Ideen gelingen.


Zusammenarbeit in der Verwaltungsgemeinschaft

Ein gemeinsames Gewerbegebiet, das Betrieben Grundstücke zu machbaren Preisen anbietet, kann erst der Beginn einer engen Zusammenarbeit mit unseren Nachbargemeinden sein.

Als vorrangig sehe ich es an, die Zusammenarbeit der Bürgermeister in unserer Verwaltungsgemeinschaft – insbesondere mit der Gemeinde Etzelwang im Schulverband – zu intensivieren. Die Synergieeffekte, die eine VG bietet, können noch besser ausgeschöpft werden. Daran werde ich arbeiten!